Posts tagged ‘Alltag’

05/10/2007

Blogs schwiegen für Burma???

So, so…aus Protest gegen das Militärregime in Burma haben zahlreiche Blogs, auch einige von mir abonnierte, gestern nur eine „Free-Burma-Fahne“ gepostet. Ist natürlich bequem so ein Fähnchen ins Blog und damit auch gleich in den politisch korrekten Wind zu hängen. Ich finde solche Aktionen im günstigsten Fall blauäugig, eigentlich eher peinlich und unreflektiert.

Nun wird dem geneigten Leser auffallen, dass hier auch seit einigen Tagen nichts gepostet wurde. Diese Tage des Schweigens widme ich hiermit nachträglich:

02.10.2007: den Geknechteten in Eritrea

03.102007: den Geknechteten in Ost-Timor

04.10.2007: den Geknechteten in Mecklenburg-Vorpommern

Schlagwörter:
16/09/2007

Wetten…dass das heute nicht mein Tag war!?!

Kurze Bilanz meiner heutigen Glücksspielaktivitäten:

  • drei Wetten bei bwin.com zu insgesamt 2€ verloren
  • sieben verschiedene Wetten beim Galopprennen zu je 1€ verloren
  • zwei Tipps beim Bundesligatippspiel (ohne Einsatz) verloren

Gut, dass mir der Sieg von Fortunas zweiter Mannschaft am letzten Sonntag ein beachtliches Plus beschert hat. Melde also erleichtert: Alles im grünen Bereich!

Schlagwörter:
14/09/2007

Papa des Tages

Jesper: „Silja freut sich schon auf ihre Zähne.“

Papa: „Dann warte erst mal ab wie sehr sie sich auf ihre Brüste freuen wird!“

Schlagwörter:
04/09/2007

Trauer um die Haustiere

Der arme Jesper! Heulend kam er heute morgen an mein Bett und konnte sich kaum beruhigen. Was war nur passiert? Als Inkki in der Nacht ins Kinderzimmer musste um Silja zu wickeln hat sie durch eine kleine Unachtsamkeit Jespers Haustiere getötet und nun musste sich Jesper die Reste des nächtlichen Massakers ansehen. Da lagen sie alle regungslos auf dem Boden, auf der Fensterbank, den Kampf ums Überleben endgültig verloren. Die armen Urzeitkrebse.

Schlagwörter:
02/09/2007

Uusi! SANOMAT

„Was hat da passiert?“ (Zitat: Tooske Ragas)

Irgendwie sieht es hier so anders aus. Aus „Düsseldorfin Sanomat“ wird „SANOMAT„. Das macht’s prägnanter und beugt etwaigen Irritationen vor. Soll das Düsseldorferin heißen? Die Großbuchstaben unterstreichen den eher im Boulevard angesiedelten Anspruch dieses Weblogs. Das neue Design gefällt mir wegen seiner Klarheit und Übersichtlichkeit. Die Links zu den einzelnen Seiten sind nun schön unterhalb des Headers angesiedelt und die beliebte Rubrik „Daily Meals“ hat nun endlich ihre eigene Page. Ich bin zufrieden und ihr werdet euch sicher daran gewöhnen.

Schlagwörter:
01/09/2007

Spiderman im Dienste Bushs?

Wie befremdlich muss man es eigentlich finden wenn sich ein erwachsener Mann mit Superheldencomics beschäftigt? Eigentlich gar nicht, denn das ist ein extrem spannender Zeitvertreib und je mehr man sich damit beschäftigt, desto interessanter wird es. Dabei werden nicht nur so banal anmutende Fragen wie „Wer ist stärker? Green Lantern oder Maxima?“ (Green Lantern!) aufgeworfen sondern es gilt durchaus auch Bezüge zum aktuellen Zeitgeschehen zu berücksichtigen. So stellt sich momentan die Frage ob Marvel im Rahmen seines Zyklus „Civil War“, Spiderman als Verfechter von Bush’s „War against Terror“ positioniert und diese Haltung dadurch stärkt und ob in der Folge durch das Abrücken vom Prinzip der Geheimidentitäten nicht der Boden bereitet werden soll für den völlig transparenten Staatsbürger. Es geht darum, dass die Regierung das Treiben der Superhelden zunehmend als Bedrohung für die öffentliche Sicherheit wahrnimmt. Darum sollen die Helden ihre wahre Identität preisgeben, was zu einer Spaltung des Marvel-Universums führt. Die zahlenmäßig größere Fraktion bestärkt die Regierung darin und wird angeführt von Spiderman (der sich als Peter Parker outet), während sich die Minderheit, unter ihnen Captain America, vehement dagegen wehrt. Das sind doch Fragen von geradezu Schäuble-schem Ausmaß. Da soll mir keiner mit Kinderkram kommen.

Schlagwörter:
01/09/2007

Let’s chat! (reloaded)

Laßt eure Augen mal etwas nach rechts wandern. Dort gibt es jetzt wieder die hübsche Chat-Box von meebo, die ich vor einiger Zeit hier schon mal installiert hatte. Die Resonanz war etwas, nun nennen wir es „zurückhaltend“. Immerhin zwei mal habe ich mit mir selber gechattet, was zwar in etwa meinem Naturell entspricht, aber eigentlich nicht der Sinn der Sache ist. Also traut euch ruhig mal (om du vill också på svenska eller engelska!).
Und so funktioniert’s:
Wenn ich gerade online bin erscheint die Sprechblase in der Chat-Box in Grün und für die farbenblinden Leser steht da auch noch mal „Thilo is online“. Wenn ihr möchtet könnt ihr bei „edit nick“ euren Namen eingeben (wäre nett, ist aber nicht zwingend nötig). Nun könnt ihr im Feld „type here…“ eure Nachricht eingeben und (spooky, spooky!) wir können ein wenig chatten. Es ist keine Registrierung nötig.
„That is f****ng space-age-science!!!“

Schlagwörter:
26/08/2007

Wieder voll im Saft

Eine recht beliebte Antwort auf die Frage „Wie war der Urlaub?“ ist, zumindest unter selbst ernannten Scherzkeksen, „Zu kurz!“. Das kann ich von meinem ausnahmsweise mal nicht sagen (also vom Urlaub!!!), denn die drei Wochen kamen vor wie eine kleine Ewigkeit, was nicht zuletzt auch am miesen Wetter liegen mag. Ich kann zwar auch nicht behaupten, dass ich mich direkt unbändig aufs Arbeiten gefreut hätte, aber immerhin hat es mir nichts ausgemacht und so tue ich also seit mittlerweile einer Woche wieder das wofür ich mehr oder weniger gerecht entlohnt werde. Als wäre ich damit noch nicht genug ausgelastet, startet am 03.09. auch noch das Projekt „Herr K. lernt Finnisch – Reloaded“. Vor drei Jahren hatte ich schon mal einen Kurs begonnen, leider wurde ich entgegen anderer Absprachen, dann aber immer wieder am betreffenden Abend zum Spätdienst eingeteilt und somit habe ich den Kurs dann nach ungefähr der Hälfte abgebrochen. Bis dahin lief es eigentlich ganz gut. Ich konnte mich auf Finnisch vorstellen, die Uhrzeit angeben und habe meine absolute Lieblingsvokabel kennengelernt. Schon mal was von Jäätelötötterö gehört? Das allermeiste habe ich aber mittlerweile wieder vergessen und dementsprechend fange ich jetzt also wieder bei Adam und Eva, ach nee auf Finnisch wohl eher Eeva, wieder an. Das sauteure Lehrbuch habe ich noch und allein dessen Titel lehrt den Lernwilligen bereits Demut vor der großen Aufgabe. Es heißt schlicht „Kieli Käyttoon. Suomen kielen alkeisoppikirja.“. Na dann mal gutes Gelingen!

Schlagwörter: , ,
15/08/2007

Jesper des Tages

„Du darfst jetzt nicht reinkommen, Mama. Ich singe „Hard Rock Hallelujah“. Das ist nur für Jungs und (schreit:) NICHT FÜR MÄDELS!!!“

Schlagwörter:
14/08/2007

Handytest im Zoo

Langsam aber sicher biegt mein Urlaub auf die Zielgerade ein. Wie schön also, dass sich das Wetter heute noch mal von seiner besten Seite zeigte. Also wurde Proviant verstaut, die Kinder an die Ausgehleine genommen und die S8 Richtung Wuppertal bestiegen um dem dortigen Zoo einen Besuch abzustatten. Bei dieser Gelegenheit wollten wir dann auch gleich mal Inkkis neues Handy, ein Sony Ericsson K800i, einem Belastungstest unterziehen, bzw. der integrierten 3MP-Kamera mit Autofocus und echtem Blitzlicht, die in diversen Tests sehr überzeugend abgeschnitten hat. Aber seht selbst:

GE Zoo Wuppertal

Handy ein mal hochgeworfen ;-)))

DSC00080

Wo man auch hinguckt, überall nur Gegend!

DSC00093

Durchaus beeindruckende Bildqualität.

DSC00095

Hier mal gezoomt. Qualität leidet sichtlich.

DSC00074

Panoramafunktion gibt’s auch. Nette Spielerei.

 

Ein vollständiger Ersatz für eine richtige Digitalkamera ist auch das K800i nicht. Aber darf man das zu bezahlbaren Preisen schon erwarten? Wahrscheinlich nicht. Trotzdem macht das K800i ganz eindeutig bessere Bilder als mein W850i mit seiner 2MP-Kamera.

Der Tag selber war dann auch sehr schön. Jesper ist zig Kilometer ohne zu murren gelaufen und hat zum Schluß auch noch den Spielplatz aufgemischt. Er ist schon ein richtig großer Junge geworden. Silja hat sich sympathischerweise mal unauffällig verhalten, was ihr bei Ihren momentanen Zahnproblemen sicher nicht so leicht gefallen ist. Ach ja, Inkki war auch brav! Man kann sich mit den dreien also in der Öffentlichkeit blicken lassen.

Technorati Tags: , ,
Schlagwörter: